Britta Gassner - Früherziehung, Flöte, Klarinette

Die Flöte war ursprünglich der wohl erste melodische Klangerzeuger der Menschheit. Die darin liegende Faszination führte Britta Gassner deshalb zielstrebig zu den Holzblasinstrumenten: Mit 9 Jahren begann sie Blockflöte zu spielen, und mit 11 Jahren nahm sie Ihren ersten Klarinettenunterricht. Aufgrund ihrer Begeisterung für das Musizieren beschloss sie, daraus einen Beruf zu machen und studierte bei dem hochrenommierten Kammervirtuosen Hans Tuppak (Soloklarinettist der Staatskapelle Dresden).

Gleichzeitig entdeckte sie auch ihre pädagogischen Ambitionen und Talente: 2007 machte sie ein Zertifikat zur Befähigung zum Singen und Musizieren mit Eltern-Kindgruppen und begann konsequenterweise ein Musik-pädagogikstudium an der Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" in Dresden mit dem Hauptfach Klarinette. Nach ihrem Diplom als Musiklehrerin machte sie zudem noch eine Weiterbildung in musikalischer Früherziehung.